Tag: imusa lime squeezer

Daniela Mercury

Home | Daniela Mercury

Daniela Mercury (* 28. Juli 1965 in Salvador da Bahía; eigentlich Daniela Mercuri de Almeida Póvoas) ist eine brasilianische Sängerin. Vom Stil her wird sie zur Música Popular Brasileira und Axé-Musik gezählt.

Daniela Mercury wurde als Tochter von Liliana Mercuri de Almeida und Antônio Fernando Abreu Ferreira de Almeida geboren. Sie wuchs mit ihren vier Geschwistern in Salvador da Bahía auf. Seit ihrem achten Lebensjahr bekam sie Tanzunterricht. Als junge Frau begannen sie und ihre Schwester Vânia in Salvador als Sängerinnen aufzutreten. Zu ihrem Repertoire gehören seitdem Songs von Chico Buarque und Elis Regina.

1984 heiratete sie mit 19 Jahren den Jugendfreund und Elektronikingenieur Zalther Portela Laborda Póvoas. 1985 und 1986 gingen aus der Ehe die Kinder Gabriel, heute ein Singer-Songwriter, und Giovanna, heute Tänzerin in Mercurys Ensemble reusable metal water bottle, hervor. 1996 erfolgte die Scheidung.

Sie wurde Leadsängerin der Band Companhia Clic, mit der sie zwei Alben veröffentlichte. Danach startete Daniela Mercury ihre Solokarriere, die ihr schließlich internationale Bekanntheit einbrachte. Nach der Veröffentlichung ihres ersten Albums Daniela Mercury trat sie einige Zeit mit verschiedenen Musikern auf. 1989 wurde sie Backgroundsängerin in der Band von Gilberto Gil. 1991 erschien ihr Album O Canto da Cidade, welches sich in Brasilien mehr als 2 Millionen Mal verkaufte. Nach Auftritten auf mehreren großen Live-Konzerten in Brasilien wurde Daniela Mercury auch außerhalb Brasiliens, vor allem in den USA und in Japan, bekannt. Insgesamt verkaufte Daniela Mercury ca. 11 Millionen Alben in der ganzen Welt und gilt somit als die Sängerin Nummer 1 in Brasilien.

Sie ist Botschafterin des Anti-Aids-Programms der Vereinten Nationen und der UNICEF imusa lime squeezer. Aufgrund einer Werbung für den Gebrauch von Kondomen im Rahmen ihres Engagements strich sie der Vatikan von der Liste der Künstler goalkeeper uniform, die Anfang Dezember 2005 im Beisein von Papst Benedikt XVI. ein Weihnachtskonzert in Rom geben sollen.

Am 12. Oktober 2013 heiratete sie in einer bürgerlichen Zeremonie in Salvador da Bahia die Journalistin Malu Verçosa. Beide Bräute traten ganz in weiß auf. Auch Daniela Mercurys der Verbindung ursprünglich kritisch gegenüberstehende Vater nahm an der Hochzeit teil. Bereits im April des Jahres sprach Daniela Mercury über Malu Verçosa als „meine Frau, meine Familie, meine Inspiration zu singen.“

Für den deutschen Markt nahm sie anlässlich der Olympischen Sommerspiele 2016 den offiziellen ARD-Olympiasong Games of Passion auf. Das Lied entstand in Zusammenarbeit mit dem deutschen Komponisten Wolf Kerschek und der NDR Bigband thermos bottle with straw.

Thomas Pelham-Holles, 1. Duke of Newcastle-upon-Tyne

Home | Thomas Pelham-Holles, 1. Duke of Newcastle-upon-Tyne

Thomas Pelham-Holles, 1. Duke of Newcastle-upon-Tyne KG (* 21. Juli 1693 in London; † 17. November 1768 ebenda) war ein britischer Politiker und Premierminister.

Thomas Pelham-Holles wurde 1693 als ältester Sohn von Sir Thomas Pelham, 4. Baronet, und seiner zweiten Frau Lady Grace Holles, der jüngeren Schwester von John Holles, 1. Duke of Newcastle-upon-Tyne, geboren. Als 1711 sein Onkel starb, erbte er seine großen Ländereien imusa lime squeezer. Gleiches geschah nochmals nach dem Tode seines Vaters, dessen Titel Baron Pelham, of Laughton, ebenfalls auf ihn überging. Mit seiner Volljährigkeit 1714 war Lord Pelham einer der größten Landbesitzer im ganzen britischen Königreich.

Er hielt die Partei der Whigs auch beim Tode der Königin Anne zusammen und übte auf die Londoner Bevölkerung erheblichen Einfluss aus, um König Georg I. auf den Thron zu heben. Seine Dienste wurden mit der Ernennung zum Earl of Clare 1714 und zum Duke of Newcastle-upon-Tyne 1715 belohnt. Er wurde 1718 Lord Lieutenant in den Grafschaften Middlesex und Nottingham sowie Ritter des Hosenbandordens. Mit der Heirat Lady Henrietta Godolphins, der Enkelin von John Churchill best place to buy water bottles, 1. Duke of Marlborough, verband er sich weiter mit der Partei der Whigs.

1717 trat er sein erstes Amt als Lord Chamberlain of the Household an. 1724 wurde er unter Sir Robert Walpole Minister für die südlichen Gebiete anstelle von John Carteret, 2. Earl Granville. Dieses Amt behielt er von 1724 bis 1754 inne. Er wechselte es erst, als sein Bruder starb und er an seiner Stelle Premierminister wurde. Neben seinem unermesslichen Reichtum war auch sein Redetalent und der Rückhalt in der Partei der Whigs ausschlaggebender Grund für seine lange Amtszeit. Während der Regentschaft seines Bruders Henry spann er die Fäden der Macht seit 1743. Nach dessen Tod 1754 folgte Thomas Pelham-Holles seinem Bruder im Amt. Er verlor jedoch seinen Rückhalt und im November 1756 musste er das Amt an William Cavendish, 4. Duke of Devonshire übergeben.

Für seine Dienste erhielt er schließlich den Titel des Duke of Newcastle-under-Lyne. Da Pelham-Holles wegen der angeschlagenen Gesundheit seiner Ehefrau keine Kinder hatte, erhielt dieser Titel auf seine Bitte hin eine besondere Nachfolgeklausel, wonach er anders als die Würden, die Pelham-Holles bis dahin verliehen worden waren, auch auf seinen Neffen Henry Pelham-Clinton, 9. Earl of Lincoln, dessen Vormund er war, übergehen konnte. Eine ähnliche Klausel hatte auch bereits der 1762 verliehene Titel eines Baron Pelham, of Stanmer, zugunsten seines Cousins Thomas Pelham erhalten.

Im Juli 1757 wurde er erneut Premierminister, da es William Pitt trotz seiner staatsmännischen Fähigkeiten nicht gelang, die Partei unter Kontrolle zu halten. Unter der erneuten Regentschaft florierte England. Jedoch kam es zu Differenzen mit König Georg III., sodass John Stuart, 3. Earl of Bute, im Mai 1762 zum Premierminister ernannt wurde. Dies war das letzte Mal, dass der König allein aus persönlichen Gründen einen Premierminister abberief.

Pelham-Holles führte nunmehr die Opposition an. 1765 wurde er für wenige Wochen zum Lordsiegelbewahrer in der Regierung Charles Watson-Wentworth, 2. Marquess Rockingham, musste das Amt aber niederlegen, als die Regierung zurücktrat. Er starb im November 1768.

Walpole | Wilmington | Pelham | Newcastle | Devonshire | Newcastle | Bute | Grenville | Rockingham | Pitt | Grafton | North | Rockingham | Shelburne | Portland | Pitt der Jüngere | Addington&nbsp football training socks;| Pitt der Jüngere | Grenville | Portland | Perceval | Liverpool&nbsp stainless steel water jug;| Canning | Goderich | Wellington | Grey | Melbourne | Wellington | Peel | Melbourne | Peel | Russell | Derby | Aberdeen | Palmerston | Derby | Palmerston | Russell | Derby | Disraeli | Gladstone | Beaconsfield | Gladstone | Salisbury | Gladstone | Salisbury | Gladstone | Rosebery | Salisbury | Balfour | Campbell-Bannerman | Asquith | Lloyd George | Bonar Law | Baldwin | MacDonald | Baldwin | MacDonald | Baldwin | Chamberlain | Churchill | Attlee | Churchill | Eden | Macmillan | Douglas-Home | Wilson | Heath | Wilson | Callaghan | Thatcher | Major | Blair | Brown | Cameron | May

Kelme Outlet | Le Coq Sport Outlet

kelme paul frank outlet new balance outlet bogner outlet le coq sportif outlet dior tassen dior zonnebril dior online